NAMASTE TECHNOLOGIES INC. SECURITIES
CANADIAN CLASS ACTION SETTLEMENT

Die Frist für die Schadensanzeige endet am 17. Juli 2020 um 23:59 Uhr
Der Administrator akzeptiert nach dem 17. Juli 2020 keine Antragsformulare mehr ohne Genehmigung des Gerichts.

Der Zweck dieser Anweisungen besteht darin, die Anforderungen für die Einreichung eines erfolgreichen Anspruchs zusammenzufassen und gemäß den Bedingungen und Definitionen gemäß dem Zuteilungsplan und der Vergleichsvereinbarung als „autorisierter Ansprecher“ zu gelten. Sowohl Dokumente als auch andere wichtige Gerichtsdokumente sind im Abschnitt Dokumente dieses Portal zur Verwaltung von Ansprüchen verfügbar. Es ist ratsam, diese Dokumente zu lesen, wenn Sie ein Antragsformular einreichen möchten.

Wenn ein Ansprecher dem Administrator die erforderlichen Berechnungen für seine maximale Berechtigung und die unterstützende Dokumentation nicht in organisierter Weise und in klarem Format zur Verfügung stellt, damit der Administrator die Höhe des Anspruchs und die Entscheidung über das Antragsformular leicht bestimmen kann, kann der Administrator die Recht, das Antragsformular vollständig abzulehnen.

Namaste Technologies Securities:
Toronto: TSXV: Aktiensymbol „N“;
Frankfurt: M5BQ;
CUSIP (TSX / OTC usw.) 62987D108;
ISIN-Nummer für Frankfurt und andere Börsen: CA62987D1087

Alle betreffenden Wertpapiere wurden an der TSX ausgegeben und dann an anderen Börsen in Kanada gehandelt.

Bitte beachten Sie, dass es in den USA eine ähnliche Sammelklage gibt. Diese ausgewiesene Website und die beigefügte Schadenverwaltung beziehen sich auf die in Kanada ansässige Sammelklage.

Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann zur Ablehnung Ihres Antragsformulars führen.

Ihr Antragsformular muss im Portal ausgefüllt werden, um eine Entschädigung aus dem Nettoabrechnungsfonds zu erhalten und den Status Ihres Antrags überprüfen zu können.

Wenn Ihr Anspruch im Portal als „Mangel” gekennzeichnet wurde, wird innerhalb von fünf Werktagen nach dem Datum der Anspruchsermittlung eine Mängelanzeige gesendet.

ANFORDERUNGEN AN DAS FORMULAR

INDEX


WIE REGISTRIEREN SIE SICH FÜR DAS PORTAL

  1. Besuch https://www.namastesecuritiesclassaction.com/portal?language=de
  2. Klicken Sie HIER REGISTRIEREN (Bild siehe unten);
  3. Füllen Sie die erforderlichen Felder aus;
    BITTE BEACHTEN SIE: Wenn Sie derzeit NICHT als institutioneller Investor, Broker, Anwaltskanzlei, Investmentfonds oder Drittanbieter arbeiten, wählen Sie bitte nur INDIVIDUELLER INVESTOR.
  4. Wenn alle erforderlichen Felder ausgefüllt sind, klicken Sie unten auf der Seite auf REGISTRIEREN;

Sobald Sie sich registriert haben, erhalten Sie eine E-Mail mit einem temporären individuellen Passwort. Bitte überprüfen Sie Ihren Junk- / Spam-Ordner, wenn Sie keine E-Mail mit einem temporären individuellen Passwort in Ihrem Posteingang erhalten. Wenn Sie diese E-Mail nicht erhalten, klicken Sie im Anmeldebildschirm auf die Schaltfläche PASSWORT VERGESSEN. (Bild siehe unten);


SO AKTUALISIEREN SIE IHR PASSWORT

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Passwort sofort nach der ersten Anmeldung im Portal zu aktualisieren. Um dies zu tun:

  1. Klicken Sie oben auf der Seite unter dem schwarzen Balken auf PASSWORT ÄNDERN;
  2. Füllen Sie das Formular aus und drücken Sie UPDATE.


SO ERSTELLEN SIE EIN NEUES FORDERUNGSFORMULAR

  1. Um ein Antragsformular auszufüllen, klicken Sie oben auf der Seite auf das Symbol „ANSPRUCH HINZUFÜGEN“. (siehe Bild unten);
  2. Geben Sie einen Namen in Ansprecher - wirtschaftlicher Eigentümer von Anteilen ein;
    (Dies ist der Name, der auf dem Scheck gedruckt wird, wenn Sie als autorisierter Ansprecher für die Teilnahme an der Verteilung des Nettoabwicklungsfonds gelten.);
  3. Drücken Sie Speichern, um fortzufahren, oder Abbrechen, um zur vorherigen Seite zurückzukehren;


AUSFÜLLEN EINES ANTRAGSFORMULARS

Sobald ein Antragsformular erstellt wurde, wird der folgende Bildschirm auf der Schaltfläche Ansprüche anzeigen angezeigt;

Klicken Sie auf Antragsformular (oben gelb hervorgehoben)
Das Antragsformular wird automatisch geladen.

Sie müssen das Antragsformular im Portal ausfüllen, um eine Entschädigung aus dem Nettoabrechnungsfonds zu erhalten und den Status Ihres Antrags überprüfen zu können.

Bitte beachten Sie, dass das Antragsformular drei (3) Abschnitte enthält - Abschnitte „A“, „B“ und „C“.

Je nachdem, wann Sie Ihre qualifizierten Anteile veräußert haben, müssen Sie möglicherweise die Abschnitte „A“, „B“ und / oder „C“ ausfüllen, um Ihren maximalen Anspruch zu berechnen.

Füllen Sie nur die Abschnitte aus, die gelten, wenn Sie Ihre qualifizierten Anteile veräußert haben, die während des Klassenzeitraums zwischen dem 29. November 2017 und einschließlich dem 3. Februar 2019 (unter Verwendung von LIFO) erworben wurden.

Das elektronische Antragsformular im Antragsverwaltungsportal berechnet den maximalen Anspruch automatisch, wenn Sie die Informationen korrekt eingeben und über die richtigen Informationen verfügen.

Bitte beachten Sie, dass "der volumengewichtete durchschnittliche Handelspreis von zehn Tagen" (1,0918 USD) für Namaste-Aktien nach der letzten öffentlichen Korrektur am 4. Februar 2019 - vom 4. Februar 2019 bis einschließlich 15. Februar 2019 - bereits berechnet und eingefügt wurde für Ansprecher und eingebettet in die Formeln im Antragsformular.

Bitte halten Sie Ihre Unterlagen bereit - Handelsbestätigungen, Anlageerklärungen oder Portfolioübersicht, bevor Sie mit dem Ausfüllen des Antragsformulars beginnen.

Die wichtigsten Informationen, die zum Ausfüllen des Antragsformulars erforderlich sind:

  1. Handelsbestätigung, dass Sie Ihre qualifizierten Anteile während des Klassenzeitraums erworben haben (unter Verwendung von LIFO);
  2. Handelsbestätigung bei Veräußerung Ihrer qualifizierten Anteile (und zehn Tage nach Ende des Klassenzeitraums) (unter Verwendung von LIFO);
  3. Die Anzahl der qualifizierten Anteile, die Sie während des Klassenzeitraums erworben haben (unter Verwendung von LIFO);
  4. Die Anzahl der qualifizierten Anteile, die Sie während des jeweiligen Zeitraums (und zehn Tage nach dem Ende des Klassenzeitraums) (unter Verwendung von LIFO) veräußert haben;
  5. Handelsbestätigung des durchschnittlichen Preises pro Aktie für diese qualifizierten Aktien (einschließlich aller gezahlten Provisionen);
  6. Handelsbestätigung des Durchschnittspreises pro Aktie bei Veräußerung dieser qualifizierten Aktien (einschließlich etwaiger gezahlter Provisionen)
  7. Monatliche Anlageerklärungen oder Portfolioübersicht für qualifizierte Anteile, die zum Zeitpunkt der Einreichung des Antragsformulars nicht veräußert wurden. Zum Beispiel Februar bis Juli 2020;

„Klassenzeitraum“ bezeichnet den Zeitraum vom 29. November 2017 bis einschließlich 3. Februar 2019;

„LIFO“ bezeichnet das Prinzip des Last-In-First-Out, bei dem Wertpapiere als in der entgegengesetzten Reihenfolge verkauft gelten, in der sie gekauft wurden (d. H. Die zuletzt gekauften Wertpapiere gelten als die ersten verkauften);

„Maximaler Anspruch“ bezeichnet den tatsächlichen Verlust eines autorisierten Ansprecher bei qualifizierten Anteilen, der gemäß der im Antragsformular angegebenen Formel berechnet wird;

„Qualifizierte Anteile“ bezeichnet Anteile, die während des Klassenzeitraums gekauft oder erworben wurden und bis nach Handelsschluss am 3. Oktober 2018, 15. Oktober 2018 oder 3. Februar 2019 gehalten werden und mit LIFO berechnet wurden;

„Aktien“ bezeichnet Wertpapiere von Namaste, die an der TSX (Toronto) oder der FSE (Frankfurt) zum Handel notiert sind oder waren;

„Unterstützende Dokumentation“ bezeichnet echte Kopien von (i) allen Handelsbestätigungsscheinen in Bezug auf Transaktionen mit qualifizierten Anteilen während des Klassenzeitraums (und zehn Tage nach dem Ende des Klassenzeitraums) oder (ii) aller monatlichen Abrechnungen mit Informationen zu Transaktionen mit qualifizierten Anteilen während des Klassenzeitraums (und zehn Tage nach dem Ende des Klassenzeitraums);

ABSCHNITT A

  1. Geben Sie die Anzahl der qualifizierten Aktien ein, die zwischen dem 4. Februar 2019 und dem 15. Februar 2019 veräußert (verkauft) wurden. Es gilt das Handelsdatum (nicht das Abrechnungsdatum).
  2. Geben Sie den Durchschnittspreis pro Aktie (einschließlich Provisionen) für die qualifizierten Aktien in „A“ ein;
  3. Geben Sie den Durchschnittspreis pro Anteil (einschließlich Provisionen) für die qualifizierten Anteile in „A“ ein;
  4. Das elektronische Antragsformular berechnet die Differenz zwischen dem Durchschnittspreis, der für diese qualifizierten Anteile in „A“ gezahlt wird, und dem Durchschnittspreis, der bei Veräußerung dieser qualifizierten Anteile in „A“ erhalten wird;
    Das elektronische Antragsformular berechnet den Nettoverlust automatisch in Feld „E“, wenn Sie die Informationen korrekt eingeben und über die richtigen Informationen verfügen;

Wenn Sie einen Kapitalgewinn für Ihre Aktien erzielt haben, wird auf dem Antragsformular in Feld „E“ 0,00 USD angezeigt. Daher werden diese Aktien nicht in den Maximalanspruch einbezogen, da bei qualifizierten Aktien kein tatsächlicher Verlust entsteht;

ABSCHNITT B

Für qualifizierte Aktien, die nach dem 10. Handelstag nach der letzten öffentlichen Korrektur (15. Februar 2019) veräußert wurden. Daher gilt Abschnitt „B“ nur für Aktien, die nach dem 15. Februar 2019 veräußert (verkauft) wurden. Es gilt das Handelsdatum (nicht das Abrechnungsdatum);

Nur eine der beiden Berechnungen in Abschnitt „B“ wird für Ihren maximalen Anspruch berechnet. Entweder Abschnitt „B“ a. oder Abschnitt "B" b;

Das elektronische Antragsformular berechnet den maximalen Anspruch automatisch, wenn Sie die Informationen korrekt eingeben und über die richtigen Informationen verfügen;

Sie erhalten vom Nettoabwicklungsfonds den geringeren (niedrigeren Auszahlungsbetrag) Ihres tatsächlichen Verlusts, basierend auf der Differenz zwischen dem durchschnittlichen Preis pro Aktie für diese qualifizierten Aktien (einschließlich der dafür gezahlten Provisionen) und dem Preis pro Aktie bei Veräußerung dieser qualifizierten Anteile (ohne Abzug von Provisionen, die für die Veräußerung gezahlt wurden); und

Ein Betrag, der der Anzahl der veräußerten (verkauften) qualifizierten Aktien entspricht, multipliziert mit der Differenz zwischen dem für diese qualifizierten Aktien gezahlten Durchschnittspreis pro Aktie (einschließlich aller gezahlten Provisionen) und dem volumengewichteten durchschnittlichen Handelspreis von zehn Tagen (1,0918 USD) für diese qualifizierten Aktien nach der letzten öffentlichen Korrektur am 4. Februar 2019;

Bitte beachten Sie, dass "der volumengewichtete durchschnittliche Handelspreis von zehn Tagen" (1,0918 USD) für Namaste-Aktien nach der letzten öffentlichen Korrektur am 4. Februar 2019 - vom 4. Februar 2019 bis einschließlich 15. Februar 2019 - bereits berechnet wurde und für Ansprecher eingefügt und in die Formeln des Antragsformulars eingebettet.

  1. Geben Sie die Anzahl der qualifizierten Aktien ein, die nach dem 15. Februar 2019 veräußert (verkauft) wurden. Es gilt das Handelsdatum (nicht das Abrechnungsdatum);
  2. Geben Sie den durchschnittlichen Preis pro Aktie (einschließlich Provisionen) für die qualifizierten Aktien in „F“ ein;
  3. Geben Sie den Durchschnittspreis pro Anteil (einschließlich Provisionen) für die qualifizierten Anteile in „F“ ein.
  4. Das elektronische Antragsformular berechnet die Differenz zwischen dem Durchschnittspreis, der für diese qualifizierten Aktien in „F“ gezahlt wird, und dem Durchschnittspreis, der bei Veräußerung dieser qualifizierten Aktien in „F“ erhalten wird;
  5. Das elektronische Antragsformular berechnet den Nettoverlust in Feld „J“ automatisch, wenn Sie die Informationen korrekt eingeben und über die richtigen Informationen verfügen;

ABSCHNITT B – (b) b

Dieser Abschnitt wird automatisch berechnet, sobald die Felder „F“, „G“ und „H“ in ABSCHNITT B - (b) a ausgefüllt sind.

Wenn Sie in Abschnitt B (b) a einen Kapitalgewinn für Ihre Aktien erzielt haben, wird auf dem Antragsformular in Feld „J“ 0,00 USD angezeigt. Daher werden diese Aktien nicht in den Maximalanspruch einbezogen, da bei qualifizierten Aktien kein tatsächlicher Verlust entsteht.

ABSCHNITT C

Für qualifizierte Anteile, die zum Zeitpunkt der Einreichung des Antragsformulars nicht veräußert (verkauft) wurden. Beispiel: Februar bis Juli 2020. Daher gilt Abschnitt „C“ nur für Aktien, die zum Zeitpunkt der Einreichung Ihres Antragsformulars NICHT veräußert (verkauft) wurden. Handelsdatum gilt (nicht Abrechnungsdatum);

  1. Geben Sie die Anzahl der qualifizierten Anteile ein, die zum Zeitpunkt der Einreichung des Antragsformulars nicht veräußert (verkauft) wurden. Handelsdatum gilt (nicht Abrechnungsdatum);
  2. Geben Sie den durchschnittlichen Preis pro Aktie (einschließlich Provisionen) für die qualifizierten Aktien in „O“ ein;
  3. Das elektronische Antragsformular berechnet den Nettoverlust ODER den Nettogewinn in Feld „R“ automatisch, wenn Sie die Informationen korrekt eingeben und über die richtigen Informationen verfügen;
  4. Wenn Sie einen Kapitalgewinn für Ihre Aktien erzielt haben, wird im Antragsformular 0,00 USD in Feld „R“ angezeigt. Daher werden diese Aktien nicht in den Maximalanspruch einbezogen, da bei qualifizierten Aktien kein tatsächlicher Verlust entsteht;
  5. Das elektronische Antragsformular berechnet den maximalen Anspruch in Feld „S“ automatisch, wenn Sie die Informationen korrekt eingeben und über die richtigen Informationen verfügen.;

Gemäß dem vom Gerichtshof genehmigten Zuteilungsplan

Der maximale Anspruch wird wie folgt berechnet:

  1. Bei qualifizierten Anteilen, die am oder vor dem 10. Handelstag nach der letzten öffentlichen Korrektur (15. Februar 2019) veräußert wurden, die Differenz zwischen dem für diese qualifizierten Anteile gezahlten Durchschnittspreis (einschließlich der dafür gezahlten Provisionen) und dem Preis bei Veräußerung dieser qualifizierten Anteile erhalten (ohne Abzug von Provisionen, die für die Veräußerung gezahlt wurden);
  2. Für qualifizierte Aktien, die nach dem 10. Handelstag nach der letzten öffentlichen Korrektur (15. Februar 2019) veräußert wurden, beträgt der geringere Wert von:
    1. Ein Betrag, der der Differenz zwischen dem für diese qualifizierten Anteile gezahlten Durchschnittspreis (einschließlich der dafür gezahlten Provisionen) und dem bei der Veräußerung dieser qualifizierten Anteile erhaltenen Preis (ohne Abzug der für die Veräußerung gezahlten Provisionen) entspricht; und
    2. Ein Betrag, der der Anzahl der von einem autorisierten Ansprecher veräußerten qualifizierten Anteile entspricht, multipliziert mit der Differenz zwischen dem für diese qualifizierten Anteile gezahlten Durchschnittspreis (einschließlich der dafür gezahlten Provisionen pro Wertpapierbasis) und dem Zehn-Tage-Betrag volumengewichteter durchschnittlicher Handelspreis für diese qualifizierten Aktien nach der letzten öffentlichen Korrektur am 4. Februar 2019.
  3. Für qualifizierte Anteile, die zum Zeitpunkt der Einreichung des Antragsformulars nicht veräußert wurden, ein Betrag, der der Differenz zwischen dem für diese qualifizierten Anteile gezahlten Durchschnittspreis (einschließlich der dafür gezahlten Provisionen) und dem volumengewichteten durchschnittlichen Handel von zehn Tagen entspricht Preis für diese qualifizierten Aktien nach der letzten öffentlichen Korrektur am 4. Februar 2019.

DER ADMINISTRATOR

Der Administrator verfügt über die Befugnisse und Rechte, die zumutbar sind, um seine Pflichten und Verpflichtungen zur Umsetzung und Verwaltung der Vergleichsvereinbarung und des Zuteilungsplans gemäß ihren Bestimmungen zu erfüllen, vorbehaltlich der Anweisung des Gerichtshofs, einschließlich:

  1. die Befugnis, Ansprecher oder deren Vertreter zu kontaktieren, um weitere Informationen über einen Anspruch zu erhalten und / oder Ansprüche zu prüfen;
  2. Wenn der Administrator der Ansicht ist, dass ein Anspruch vorsätzliche Fehler enthält, deren Auswirkung, wenn er nicht korrigiert wird, die Ausschüttung an einen Ansprecher erhöht, kann der Administrator den Anspruch in seiner Gesamtheit ablehnen.
  3. Wenn ein Ansprecher dem Administrator die erforderlichen Berechnungen für seinen maximalen Anspruch und die unterstützende Dokumentation nicht in organisierter Weise und in klarem Format zur Verfügung stellt, damit der Administrator die Höhe des Anspruchs und die Entscheidung über das Antragsformular leicht bestimmen kann, kann der Administrator kann das Recht ausüben, das Antragsformular vollständig abzulehnen; und
  4. Wenn ein Antragsformular geringfügige Auslassungen oder Fehler enthält, kann der Administrator solche Auslassungen oder Fehler korrigieren, wenn dem Administrator die zur Korrektur der Auslassung oder des Fehlers erforderlichen Informationen zur Verfügung stehen.

Der Administrator entwickelt, implementiert und betreibt, wo immer dies praktikabel ist, ein Verwaltungssystem unter Verwendung von webbasierter Technologie und anderen elektronischen Systemen für Folgendes:

  1. Antragstellung und Dokumentensammlung. Antragsteller müssen ihre Antragsformulare elektronisch über das Online-Antragsverwaltungsportal einreichen.
  2. Klassenbenachrichtigung nach Bedarf. Sobald der Administrator feststellt, dass ein Ansprecher ein autorisierter Ansprecher ist, teilt der Administrator dem Ansprecher die Entscheidung des Administrators mit indem Sie es in der Online-Antragsdatei des Ansprecher veröffentlichen.

Mängel in der Anspruchsform, Berechnung der maximalen Berechtigung und Unterstützung der Dokumentation

Wenn dies praktikabel ist, bietet sich für jeden Ansprecher, dessen Antragsformular nicht ordnungsgemäß ausgefüllt ist oder einige der erforderlichen Belege nicht enthält, die Möglichkeit, den in der Vereinbarung festgelegten Mangel zu beheben.

Um etwaige Mängel beim Ausfüllen eines Antragsformulars zu beheben, kann der Administrator verlangen und verlangen, dass zusätzliche Informationen von einem Ansprecher eingereicht werden, der ein Antragsformular einreicht. Dieser Ansprecher hat bis spätestens dreißig (30) Tage ab dem Datum des Antrags des Administrators oder der Frist für die Schadensregulierung Zeit, um den Mangel zu beheben. Jede Person, die nicht innerhalb einer Frist von dreißig (30) Tagen auf ein solches Auskunftsersuchen antwortet, kann für immer keine Zahlungen gemäß dem Vergleich erhalten, vorbehaltlich einer Anordnung des Gerichtshofs, im Übrigen jedoch und an die Bestimmungen des Vertrags und die darin enthaltenen Veröffentlichungen gebunden sind;

Der Administrator akzeptiert oder bearbeitet keine Antragsformulare, bei denen die Berechnung des maximalen Anspruchs nicht ausgefüllt und mit der erforderlichen Begleitdokumentation versehen ist.